Crew-Wechsel in Pori

Nach völlig problemloser Anreise (Flug nach Helsinki, Kurzbesichtigung Stadthafen inclusive. Abendessen zu den Füssen der Basilika, Übernachtung und Weiterfahrt mit dem Mietwagen nach Pori) Hat uns der Matti eine ganz entspannte Übergabe der blitzblanken Herkules präsentiert. Einige nützliche Tips hat er uns auch noch auf den Weg mitgegeben. Vielen Dank dafür. Wir haben inzwischen gebunkert, alle „Strippen“ mal ausprobiert und wegen der deutlich schwächeren Winde die Fock gegen die Genua getauscht. Morgen soll es bis nach Kilhamn gehen. Mal sehen. LG an Alle Tom. PS. Vielen Dank für die guten Wünsche

2 Kommentare

  1. Seid gegrüßt aus dem Süden Europas. Bei Winden zwischen 6 bis 8 Bft haben sich die wenigen Segler in den griechischen Cycladen nicht aus den Buchten und Häfen heraus getraut. Euch einen tollen Törn und schreibt mal, dass es euch gut geht-wie meine Mutter sagen würde.

    Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 10 =