Gager

Gager ist ein kleiner Ort auf dem Mönchsgut am Südzipfel Rügens. Folgt man der betonnten Fahrrinne durch die Hagensche Wiek erreicht man den kleinen Hafen von Gager. Zum Teil als Marina ausgebaut, wird der Hafen trotzdem noch als Fischereihafen genutzt. Gerade diese Mischung macht den Charme des Hafens aus. Frischer kann man den Fisch nicht kaufen! Der örtlichen Lachsmanufaktur sollte man mit einem gut gefüllten Portemonnaie einen Besuch abstatten. Im „Anker“ begibt man sich auf eine Zeitreise in die Vorwendeepoche. Das Essen schmeckt gut und schlachtet nicht die Bordkasse. Auch wenn der Skipper nur so weit geht, wie sein Schiff lang ist, so ist eine Wanderung durch die Zickerschen Alpen über das Zickersche Höft nach Groß Zicker ein unvergesslicher Erlebnis. Von dem 66 m hohen Aussichtspunkt hat man bei guter Sicht einen fantastischen Ausblick auf den gesamten Greifswalder Bodden, die Ostsee und das Mönchgut bis zum Jagdschloß Granitz. Außer einem Mahl im „Taun Höft“ sind noch das im Jahre 1720 erbaute Pfarrwitwenhaus, die Dorfkirche und der kleine Hafen am Zicker See genießens -und sehenswert. Nach drei Kilometer Fußweg erreicht man die Ostseeseite, sauberes Wasser und weißen Sandstrand. Am Hafen Gager gibt es eine kleine Sauna direkt an der Hagenschen Wiek in der man sich bei Sonnenuntergangsstimmung die eisigen Seebeine prima wärmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =