Barbados

Wir haben es geschafft – nach 17 Tagen und 2900 Seemeilen haben wir Barbados erreicht! Ein Segeltraum par excellence: Immer Ostwind mit meistens 20kn, oft 25-30 kn und hin und wieder 40 kn. Gerade eben eine Halse und eine Kuhwende sind wir gefahren und schon waren wir da. Die Mistral liegt jetzt in der City von Bridgetown, direkt hinter der Bridge of the Town, einer Klappbruecke. Mir standen ehrlich gesagt die Traenen in den Augen, als die Leute in den Strassencafes und Bars geklatscht haben, als wir den schmalen Flussarm, die Careenage, hochfuhren und dann kamen die Kneiper an und empfingen uns mit Rumpunsch und kaltem Bier. Sobald ich ein Internetcafe gefunden haben, gibt es den ausfuehrlichen Bericht! Ach ja, es ist 1. Februar und wir schwitzen uns kraeftig einen ab….

5 Kommentare

  1. Hallo Holger, gratulation für dieses Stück „Seefahrt“. Ich bekomme schon beim Lesen deines Kurzberichtes Gänsehaut, freue mich für dich/euch und bin natürlich auch ein bisschen neidisch. Mit großer Vorfreude erwarte ich deinen ausführlichen Bericht über die Überfahrt und die vielen tollen Bilder. Auf das euch der Wind treu bleibt.
    Liebe Grüße von Tom&Kathi aus Halle

    P.S. Z.Z. bei -3°C und 2 m Schnee in der Schweiz

  2. Lieber Holger,

    prima von dir zu hören – gesund und munter. Wir freuen uns über einen tollen Bericht und viele spannende Gesichten! Holger – alles richtig gemacht! Grüße an die Crew! J&J

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =