Alle Kommentare

  • From Tom Wuthe on Epilog. Oder: was bleibt?

    Eine grandiose Zusammenfassung einer beneidenswerten Segelreise. Danke für die schöne Zeit beim Lesen eurer Berichte und Anschauen der tollen Bilder. Liebe Grüße nach LPZ

    2018/11/23 at 8:42 pm
  • From Fritz Raddatz on Islands Nordküste

    Leider bin ich kein Segler und mit 66 Jahren mit überstandenen Schlaganfall werd ich wohl nur vom Segeln träumen dürfen, denn ich müste sehr umfangreiche Reiseapotheke,

    2018/10/28 at 1:52 am
  • From Miri on Normannisches Durcheinander – Kanalinseln und Cherbourg

    Ihr Lieben, dann macht aber mal schnell, dass Ihr pünktlich wieder in der Heimat anlegt (bestimmt mit einem weinenden und einem lachenden Auge – aber lasst es Euch versichern: hier ist es auch schön!!). Leider schaffen wir es nicht, dabei zu sein, wenn Ihr (für mehr als ein paar Tage) mal wieder festen Boden betretet – wir werden aber in Gedanken bei Euch weilen und uns (ein bisserl‘ egoistisch) freuen, dass Ihr wieder da seid! Bis bald „in echt“ und genießt noch das letzte Geschunkel auf den Wellen und ganz liebe Grüße, Miri & Ralf

    2018/09/07 at 10:07 am
  • From Hans Boebs on Willkommen

    Hallo Anke und Uwe,
    Ihr seid in Oostende, sehe ich. Kleiner Tipp: super Kuchen, Torte, Brot und Brötchen bei „Caruso“. Wenn Ihr im RNSYC liegt, sind es nur ein paar Schritte dorthin. Wenn ich in Oostende bin, geht es immer zuerst dort hin .
    Viel Spaß weiterhin !

    Hans

    2018/08/18 at 11:28 am
  • From conni seidel on Auf See - Zurück zum alten Kontinent

    Ihr Lieben, vom Infopoint in Virserum, wo es freies Internet gibt, nach einen herrlichen Krebseessen mit den Nachbarn und deren netten Freunden, Thomas in Sauna mit den harten Männern bis früh um vier, heute ein Zeichen vom See zum Meer und Trauer über das baldige Urlaubsende, jedoch in Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen grüßen und umarmen euch herzlich Conni und Thomas

    2018/08/04 at 4:04 pm
  • From conni seidel on Porto Santo – Heiliger Bimbam – Santa Maria

    Ihr Lieben,
    es scheint ja wirklich einer mit euch zu sein, da bin ich aber froh drüber. Die nötige Gelassenheit und Ruhe, mit solchen Situationen umzugehen, habt ihr offensichtlich auf der Reise erworben, welch ein Schatz, fürs Leben „danach“. Wir waren über die Feiertage mit Antje und Lars, sowie zwei Enkelkinder im sonnig, sommerlichen Schweden, kein Windchen auf dem See, taugte nur fürs Rudern und Planschen. Gute Fahrt am Wind, herzlich Conni

    2018/05/23 at 10:27 am
  • From Matthias on Porto Santo, Heiliger Hafen im Nordatlantik

    Tohuwabohu im Innenohr :: sehr schön!! Alles Gute und liebe Grüße an die Müllerin vom Mars und den furchteinflößenden Rollerpiloten von Matthias.
    …das ist jetzt der vierte Versuch, bin bisher an der Lösung der Rechenaufgabe zwei x zwei = 4 ??? grandios und fortwährend gescheitert… Jetzt im neuen Browser nach Neustart: mal sehen…

    2018/05/14 at 3:42 pm
  • From Jens on Porto Santo, Heiliger Hafen im Nordatlantik

    He, Ihr beiden, fast schon wähnten wir Euch in Piratenhand, so lange war nix zu hören. Doch nun wieder ein Beitrag vom feinsten. Schön, was Ihr so anfangt mit der Zeit. Cool Mopedfahren, wow. — Wir haben uns für zwei Tage in Falshöft eingemietet an der nordwestlichen Ostsee, südlich vom Dänen, der hier das Funknetz stört. „Pension am Leuchtturm“, die genauso ist, wie sich das anhört. Und morgen stellen wir uns dann an die See und winken den Schüffn. Ahoin, Jens

    2018/05/10 at 10:16 pm
  • From Miri on Marokko-Nachsitzen, dank Dauerwestwind

    Mann-o-mann, Ihr macht ja was durch!! Schön, Euch wieder etwas näher zu wissen – auch, wenn Connys Traum wohl noch nicht Wirklichkeit wird! Wie immer: unfassliche Bilder für Daheimgebliebene! Lasst Euch drücken und passt weiter gut aufeinander auf! Liebe Grüße von Miri & Meschpoke

    2018/04/23 at 5:11 pm
  • From conni seidel on Chaos, Schnee, Gelassenheit - von Marrakesch nach Ouarzazate

    Ihr Lieben,
    ich hoffe, es geht Euch weiterhin gut. Ich habe diese Nacht geträumt das Ihr zurück gekommen seid, weil Ihr einfach seh – satt seid. Wirklich mit seh geschrieben. Ist das so?

    Liebe Grüße Conni

    2018/04/12 at 11:12 am
1 2 3 60

 

1 Kommentar

  1. Liebe Anke, lieber Uwe
    Mark Twain hat verstanden worum es geht. Dieser Leitsatz hat dazu geführt, dass wir uns in Tafraout bei „Richi“ begegnet sind und ein paar spontane, unvergessliche Stunden zusammen verbracht haben. Es ist inspirierend, Eure tolle Seite zu besuchen und an Euren Erlebnissen und Eindrücken teilzuhaben. Ich bin mittlerweile wieder zuhause in der Schweiz und weiss noch nicht so recht, ob ich nun die Schneeschuhe oder das Motorrad „aktivieren“ soll :-)). Die Wärme lässt noch auf sich warten. Jedenfalls ist die nächste Reise in dieses faszinierende Land (Marokko) schon geplant, für dieses Jahr, um weiter den Spuren der Berber zu folgen. Der Virus hat mich gepackt, aber einer, den ich nicht bekämpfen werde :-)). Ich hoffe, Ihr habt mittlerweile wieder in See stecken können, um aufzubrechen zu vielen weiteren, inspirierenden Abenteuern. Alles Gute Euch beiden und auf ein ander Mal. Es hat mich gefreut, Eure angenehme Bekanntschaft zu machen.
    Hans-Ueli, Urdorf, Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + fünf =